Wo finde ich Informationen zu meinem Studiengang?

Die Fakultät Rehabilitationswissenschaften ist der zweitgrößte deutsche Ausbildungsstandort im Bereich der sonderpädagogischen Förderung und Rehabilitation und bietet neben schulischen Studiengängen, die auf den Lehrberuf ausgerichtet sind, fachliche Studienprogramme für Arbeitsfelder der sozialen und beruflichen Rehabilitation.

Auf der Internetseite der Fakultät findet ihr alle Informationen über die jeweiligen Studiengänge.

Trotzdem ergeben sich in den ersten Semestern oft viele Fragen: Welche Verlesungen und Seminare sind wann zu belegen? Welche Prüfungen kann man verschieben und welche nicht? Welche Professor_innen haben sind für welche Bereiche zuständig?
Natürlich gibt es verschiedene Stellen, die euch gerne bei Beantwortung dieser Fragen helfen oder euch an die richtigen Stellen verweisen:

Studienfachberatung
Die Studienfachberatung ist eine Institution, die in der EF50 auf der 4. Etage sitzt und euch gerne bei allen Fragen, die ihr rund um euer Studium habt, hilft. Hier arbeiten neben externen Mitarbeiter_innen auch Studierende, die sich natürlich selber durch ähnliche Situationen kämpfen mussten und euch deswegen gut beraten können.

Fachschaftsrat
Der Fachschaftsrat ist die Studierendenvertretung an der Universität. Wir sind aber nicht nur dafür da, wenn es Probleme geben sollte, sondern wir beantworten euch auch sonst gerne alle Fragen um euer Studium. Da wir Mitglieder aus jeglichen Fachrichtungen der Rehabilitationswissenschaften haben, ist immer ein_e Expert_in für euer Anliegen verfügbar.

O-Woche
Die Woche vor dem offiziellen Studienbeginn ist die sogenannte „O-Woche“. Tagsüber bieten euch große Beratungsseminare an, bei denen ihr die Universität kennen lernt und und mit uns gemeinsam euren Stundenplan baut. Abends finden Veranstaltungen statt, bei denen ihr neue Kontakte knüpfen könnt.

Erstifreizeit
Zu Beginn eures Studiums könnt ihr euch über die Facebook-Seite der Fachschaft oder die Homepage für eine Erstifreizeit anmelden. Hier lernt ihr nur euch kennen, sondern auch, wie ihr erfolgreich ins Studium startet.